AG`s bauen Komposter

Die Kinder der Schulhof AG und der Umwelt AG haben zusammen einen Komposter gebaut.
In den Komposter aus Holz sollen alle Blätter, kleingeschnittene Gräser und Zweige zu Kompost verarbeitet werden. Auch Kaffeesatz oder Obstreste können in den Komposter, nur Obst, das mit Spritzmitteln behandelt wurde, darf nicht dazu. Und keine Essensreste.
Aus den Blättern, Gräsern und anderen „Bioabfällen“ wird mit Hilfe von Würmern, Asseln, Tausendfüßlern und anderen Insekten oder auch kleinste Pilze und hilfreiche Bakterien Kompost, der für die Pflanzbeete, Büsche oder die Gewürzspirale wieder als Dünger verwendet werden kann.
So schließt sich der Kreislauf. Aus den Blättern wird Kompost, der als Dünger den Bäumen und den anderen Pflanzen beim Wachsen hilft.

Blockflötenunterricht durch den Musikzug der SKG

Der Musikzug der SKG Schneppenhausen bietet ab dem 1. März 2017 für die 1. und 2. Klasse Flötenunterricht an.
Dieser wird durch Frau Hopsch im Bürgerhaus Schneppenhausen durchgeführt.
Der Unterricht findet einmal pro Woche nachmittags statt und dauert 45 min.
Die Kosten pro Kind betragen 7,-€ pro Unterrichtseinheit.
Unter gewissen Voraussetzungen können hierfür Fördergelder beantragt werden!
Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Mail Adresse:
SKG.Musikzug@gmx.de

Eine Informationstreffen findet am 16. Februar 2017 um 18 Uhr im Bürgerhaus Schneppenhausen statt.

Flyer Flötenunterricht

Der Weihnachstbaum ist angekommen

Christbaum 2016 noch ungeschmückt
Christbaum 2016
noch ungeschmückt
Der Elternbeirat, vertreten durch Heiko Gieß, hat heute den neuen Weihnachtsbaum im Pausenhof der Wilhelm-Busch-Schule aufgestellt. An diesem Baum werden die Kinder am

  • Montag, den 28.11.2016
  • Dienstag, den 6.12.2016
  • Montag, den 12.12.2016
  • Montag, den 19.12.2016

jeweils um 7:45 Uhr Weihnachtslieder singen. Die Eltern sind hierzu herzlich eingeladen. Selbstverständlich wird der Weihnachtsbaum noch geschmückt.

Äpfel keltern in der zweiten Klasse

An der Obstmühle wird kräftig gedreht
An der Obstmühle wird kräftig gedreht

Keltern nennt man den Vorgang, wenn aus Äpfeln Apfelsaft gemacht wird. Den frischen Saft nennt man auch Most.

Die Kinder der 2. Klasse haben die Äpfel selbst gesammelt und mit einem Obstpflücker geerntet und so mehrere Taschen voll in die Schule getragen.

An der Kelter muss man ganz schön drücken
An der Kelter muss man ganz schön drücken
Dann war es so weit. Die Äpfel wurden gewaschen, klein geschnitten und in einer Obstmühle klein gemahlen, was man dann die Maische nennt. Diese wurde in der Kelter, der Presse, von den Kindern abwechselnd zusammengepresst, bis der trübe, braune Saft aus der Kelter floss. So guten Apfelsaft kann man in keinem Laden kaufen. Der Saft schmeckt lecker, da waren sich alle einig.

Förderverein spendet neue Kinderfahrzeuge für die Schule

Übergabe der neuen Spielzeuge 2Die Schulleitung der Wilhelm-Busch-Schule, Frau Heide-Joritz, das ganze Team der WBS und vor allem die Kinder bedanken und freuen sich über die Neuanschaffung der Kinderfahrzeuge des Fördervereins. Vom Kassierer des Fördervereins, Herrn Bolle, wurden

  • ein Winther VIKING Roller groß
  • ein Winther VIKING Hochrad
  • ein Winther VIKING Sulky
  • ein Winther VIKING EXPLORER Fun Racer
  • und zwei Zügel zum Pferdchenspielen

übergeben.

Zusammenbau der neuen SpielzeugeVor allem in der Betreuungszeit und für die Bewegungsstunden sind die Fahrzeuge eine ideale Bereicherung, um den Bewegungsdrang und die motorische Entwicklung zu fördern und zu unterstützen. Mit großem Hallo und Freude wurden die Fahrzeuge von den Kindern sofort in Beschlag genommen.

Vielen Dank an den Förderverein!

Amtseinführung der neuen Schulleitung

Am letzten Schultag vor den Herbstferien, wurde an der Wilhelm-Busch-Schule in Schneppenhausen die neue Schulleiterin Frau Heidrun Heide-Joritz offiziell in ihr Amt eingeführt.
Der Tag begann für die Schüler mit einem gemeinsamen Frühstück der gesamten Schule. Alle Schüler aßen an einem langen Tisch die mitgebrachten Leckereien. 100 Brötchen wurden hierfür vom Elternbeirat gestellt.

Um 10 Uhr begann dann der offizielle Festakt. Nach einem Lied, das die 3. Klasse vortrug und einer musikalischen Einlage der Bläser-AG stellte das Staatliche Schulamt Darmstadt Frau Heide-Joritz, die bereits seit März die Schule leitet offiziell vor.

Anschließend begrüßte Frau Heide-Joritz die versammelten Gäste.

Neue SchulglockeIm weiteren Verlauf wurde der neuen Schulleiterin durch Herrn Roßmann von der Anna-Freud-Schule eine Schulglocke übergeben. Diese soll zum Ende der Hofpausen geläutet werden. Die elektrische Pausenglocke wurde nach den Sommerferien nicht mehr in Betrieb genommen.

Der Festakt endete in einem ungezwungenen Imbiss in der Mensa und dem Übergang in die Herbstferien.